Coil

Nachhaltigkeit im Stahl - eine verantwortungsbewusste Entscheidung

In den heutigen Zeiten von konstant wachsenden Entwicklungen und Veränderungen unserer Umwelt und Lebensräume stehen Unternehmen gerade in der Stahlbranche vor großen und verantwortungsvollen Herausforderungen. Eine nachhaltige Entwicklung des Planeten Erde sicherzustellen und künftiges Wachstum durch umweltgerechten Stahl zu unterstützen und unseren Kunden trotzdem ökonomische Vorteile zu verschaffen, ist uns bei SSW ein großes Anliegen.

Stahl ist zu 100% ein natürlicher Baustoff und bringt viele ökologische und ökonomische Vorteile als Bau- und allgemein in vielen Facetten einsetzbares Material mit sich. Er ist unbegrenzt ohne jegliche Qualitätsverluste immer wieder einsetzbar und verwertbar und sorgt damit für enorme Reduzierung der CO2-Emissionen. Im Vergleich zu beispielsweise Beton ist Stahl sehr leicht zu errichten und weitaus flexibler in den Einsatzmöglichkeiten. Schon allein durch seine mechanischen Eigenschaften und sein hervorragendes Verhältnis von Gewicht und Festigkeit schützt er unsere natürlichen Ressourcen innovativ und vor allem nachhaltig.

Der Stahlwiederverwertungskreislauf

Stahlwiederverwertungskreislauf

Mit unserer Spezialisierung auf organisch beschichteten Stahl ist das Thema der eingesetzten Beschichtungs- und Lacksysteme mehr und mehr in den Fokus der Nachhaltigkeit unserer Produkte gerückt. Oft werden in der Bau-, aber auch anderen Industrien mit Beschichtungen und Lacksystemen gearbeitet, die Inhaltsstoffe enthalten, die nicht von der Umwelt abgetragen werden und sogar in höchstem Maße gesundheitsschädigend sein können. Bei SSW achten wir bei der Auswahl unserer Produzenten (ArcelorMittal, Salzgitter AG und ThyssenKrupp etc.) sehr genau auf die Einhaltung bereits geltender Verordnungen und die Entwicklung in neue, innovative und vor allem umweltfreundliche Beschichtungs- und Lacksysteme. Ziel ist es, Mensch und Umwelt zu schonen und nachhaltig zu schützen und unseren Kunden gleichzeitig ökonomische Vorteile mit einem reinen ökologischen Gewissen bieten zu können.

Die weltweit größten Stahlproduzenten verpflichten sich zum größten Teil schon bereits heute zu der Einhaltung der REACH-Verordnung der Europäischen Union. Diese regelt die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien in der Europäischen Union. Somit wird die Verwendung von gefährlichen Stoffen in Europa stark eingeschränkt und verboten sowie der Umweltschutz gestärkt. Bei vielen organisch beschichteten Stählen aus den Importen nach Europa ist dies bei weitem nicht der Fall. Die Qualität kann oftmals sehr schlecht sein und in häufigen Fällen enthält Importware besonders besorgniserregende Stoffe, die auf Grund vieler Verordnungen und der vorbildlichen Entwicklung im Bereich Nachhaltigkeit von Stahl in Europa strengstens verboten sind.

Unsere ausgewählten westeuropäischen Produzenten, allen voran ArcelorMittal mit der 2012 eingeführten ‚Nature Kollektion‘, setzen ausschließlich Lacke und Beschichtungen ein, die frei von sechswertigem Chrom, Blei und anderen Schwermetallen sind. Diese haben Garantien bis zu 30 Jahren, halten extremen Witterungs- und Korrosionsbedingungen stand und durch ihre teilweise reflektierenden Eigenschaften reduzieren sie die Aufheizung von Gebäuden und Bauwerken.

Sprechen Sie uns zu diesem Thema gerne jederzeit an. Für weitere Unterstützung, Informationen oder Zertifikate und Bescheinigungen stehen wir Ihnen stets zur Verfügung.